Schlagwörter

, ,

gedanken_zuhauseundunterwegs

<Grau ist doch auch eine Farbe, und manchmal ist sie mir die Wichtigste.> Sagte Gerhard Richter ’72 in einem Interview. Ich mag die Worte, denn neben dem Maigrün, wohl die häufigste Farbe in diesem Monat, die mir ins Auge sticht. So beim Blick auf den Blumenkasten am Balkon mit dem herrlichen weißen Alpensteinkraut oder der graue Sichtbeton im Cafe Qivasou 48|8 in der Pinakothek der Moderne, in der man derzeit richtig die Ruhe genießen kann, da sich der Publikumsverkehr aufgrund der Renovierungsarbeiten in der Pinakothek deutlich reduziert hat. Grau auch der Asphalt, der sich sein Terrain mit gelber Markierfarbe teilt und vielleicht eifert ihm das der graue Mai-Himmel dann endlich im Juni mit der Sonne nach…

Advertisements