Schlagwörter

,

madeleines_zuhauseundunterwegs

Sie sind der ideale Begleiter für meine ausgedehnten Streifzüge duch die Stadt – die Madeleines. Die liegen derzeit in meiner Handtasche fein durcheinandergewürfelt zwischen den Dinkelstangen meines Sonntagsmädchens. So schön herausgeputzt standen sie vor langer Zeit auf meinem Tisch. Das Rezept, ein Altbewährtes, allerdings variiert, eine sommerliche, säuerliche Note habe ich hinzugefügt. Ganz einfach mit einer abgeriebenen Limettenschale und bin begeistert von der Frische auf der Zunge. Das nächste mal probiere ich mal ein Minze.

Rezept für ca. 48 Madeleines: 150 g Butter schmelzen | Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen | 3 Eier nach und nach | mit 175 g Zucker verquirlen | 1 EL Schmand | 100g Mehl vorsichtig unterheben | Butter unterrühren | am Schluss noch die abgeriebene Limettenschale unterheben | ganz wichtig: Teig 30 Minuten kalt stellen | Ofen auf 200 Grad | Madeleines in Form füllen | 15 Minuten hellbraun backen |

 

 

 

Advertisements