Schlagwörter

, , , , , ,

zaubermaeuse_zuhauseundunterwegsEs ist die Zeit der Weihnachtsbazare und Weihnachtsfeiern. Der Duft von Orangen, Zimt, Schokolade und Glühwein steckt in der Nase. ALLE JAHRE WIEDER – die Devise. Es wird gesungen, gebastelt und geratscht. Ein fröhliches Stimmengewirr von Eltern und quirligen Kindern klingt im Ohr. Ein Fest in der Kinderkrippe steht an – einfach mal nur dabei sein, ohne geschäftiges Engagement. Trotzdem stehe ich abgehetzt mittendrin, da ich kurz zuvor noch einen Kunden <am Ohr> hatte, nur noch mal kurz alles in einer Email dokumentiert habe, um dann zügig in meiner Mamarolle anzukommen. Paradox, diese Hetzerei. Es fühlt sich oft wie ein Tanz in zwei Welten an. Die beide schön sind –  die Berufliche; geschäftig vertraut, fast wie vor meiner Zeit als Mama, jedoch verkürzt, da ich das Pensum in Teilzeit zu bewältige habe. Und die Private; in der es immer wieder neues, unvorhergesehenes Terrain zu erobern und auszuprobieren gilt. Gerne würde ich beide verbinden. Doch wo ist der Weg? Dieses Buch untermauert nüchtern meine Innenwelt. Und so sitze ich ein wenig Abseits vom ganzen Trubel in der Kinderküchenecke, koche und backe mit den Zaubermäusen und versuche den Moment – diesen Einen zu genießen.

Rezept: 170g kalte Butter | 150g Puderzucker | 2 Eigelb | 275g Dinkelmehl | 2 EL gemahlene Mandeln | 1 Prise Salz | 2 Tropfen Bittermandelaroma | zusammen kneten | min. 1 Stunde in den Kühlschrank | ausrollen, ausstechen, mit der Wunschbotschaft versehen und im Ofen bei ca. 160 Grad backen.

Advertisements